Das Camp

Das Design-Thinking-Camp in OWL

Das war der Starters Summit 2021 

Drei Tage, neun Teams und jede Menge gute Ideen – das war der Starters Summit 2021. Beim digitalen Design Thinking Camp der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld (FHM) trafen vom 19. bis 21. März kreative Ideen potenzieller Gründer auf erfahrene Speaker und Coaches. Rund 50 kreative Köpfe konnten Ideen austauschen, in Teams weiterentwickeln und ein Geschäftsmodell mit Hilfe von Design-Thinking für die Zukunft erarbeiten.

Am Ende des dreitägigen Workshops setzte sich das fünfköpfige Team “Alltagsheld“ durch. Ihre Idee: Eine App, die Menschen mit leichter Behinderung oder Lerndefiziten in die Gesellschaft inkludiert. Also ein digitaler Helfer, der im Alltag unterstützt. 

Das Team überzeugte die Jury mit ihrem finalen fünfminütigen Pitch. „Wir haben uns für „Alltagsheld“ entschieden, die Idee hat unsere Begeisterung geweckt. Es ist ein tolles Konzept und Inklusion ein wichtiges gesellschaftliches Thema”, betont FHM-Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier. Das Team konnte sich das Preisgeld von 1.000 Euro sichern.

Den zweiten Platz und ein Coaching bei der Founders Foundation konnte sich das Team “Tommy the turtle” sichern. Ein digitaler Smartspeaker, der Kindern das Händewaschen spielerisch erklärt.

Digitale Wanderroute  

Nach dem ersten erfolgreichen Starters Summit 2019, startete das Ideen-Camp in die zweite Runde. Doch die Wanderroute war anders, sie erstrahlte aufgrund der aktuellen Corona-Lage in einem neuen, digitalen Glanz. Sowohl die Teilnehmer als auch die Coaches, Jury und die Speaker – unter anderem von Pixar und Google – wurden über verschiedene virtuelle Plattformen zugeschaltet. „Die Speaker haben inspirierenden Erfahrungen und Impulse mit den Teilnehmern geteilt. Sie hatten wertvolle Tipps für die Gründungsphase und kreatives Arbeiten. Wir hoffen, dass unsere Teilnehmer davon profitieren“ , sagt Projektleiterin Jana Baumann. 

Auch wenn der Starters Summit digital stattfand, kam das Netzwerken und der Spaß nicht zu kurz: Die Teilnehmer bekamen im Vorfeld ein Überraschungspaket mit Utensilien zum Arbeiten und Bergsteigerproviant zugesendet, das sie während der dreitägigen Veranstaltung nach und nach gemeinsam ausgepackt haben. Auch regelmäßige Bewegungseinheiten wie der Summit Dance und Yoga standen auf dem Programm.

Viel Zeit verbrachten die Teilnehmer in ihren Teams, um fleißig an den Ideen zu feilen. „An nur einem Wochenende haben wir eine Geschäftsidee aus den Kinderschuhen in Sieben-Meilenstiefel versetzt. Auf das Ergebnis sind wir richtig stolz“, sagt Coach Timo Fuchs.

Die Jury

Prof. Dr. Astrid Kruse

Dekanin im Fachbereich Medien an der FHM Bielefeld. Schwerpunkt: Kommunikationswissenschaft und -controlling.
"Beim Pitch lege ich besonders viel Wert auf die Vermarktung und Kommunikation der Idee!"

Prof. Dr. habil. Dr. h. c. Richard Merk

FHM Gründer und Leiter der School of Start-up & Succession.
"Beim Pitch lege ich besonders viel Wert auf eine durchdachte Geschäftsidee mit konkreten Produkten."

Prof. Dr. Michael Negri

Dozent im Fachbereich Wirtschaft der FHM Bielefeld. Schwerpunkt: Digital Management.
"Beim Pitch lege ich besonders Wert auf einen klar erkennbaren USP sowie ein nachvollziehbares Geschäftsmodell."

Prof. Dr. Nicole Stollenwerk

Dozentin im Fachbereich Sport, Gesundheit & Ernährung der FHM Köln. Schwerpunkt: Sozialmanagement.
"Beim Pitch lege ich besonders Wert auf eine nachhaltige Geschäftsidee, die Sie und Andere begeistert und von Ihnen authentisch vorgestellt wird."

Stephan Jacquemot

Director der Founders Education, Founders Foundation GmbH.

Henning Duderstadt

Open Innovation City Bielefeld – Head of Innovation Office
„Als Jurymitglied ist mir bei einem Pitch besonders wichtig ,dass die Idee im großen Kontext Sinn stiftet.“

“Ein neuer Berg ruft”

Der Starters Summit ist ein Design Thinking Camp für alle Gründer und alle, die es noch werden möchten.  „Gemeinsam wollen wir innovative Ideen entwickeln, Netzwerken und den Gedanken des Gründens stärken. Mit Hilfe von Design Thinking Methoden geben wir Denkanstöße zum Lösen von Problemen und bieten eine kreative Plattform mit reichlich Unterstützung durch geschulte Coaches und Fachvorträgen von professionellen Start Ups“, sagt Jana Baumann, Projektleiterin des Starters Summit 2021. 

Und was hat es mit dem Motto auf sich? Bereits 2019 war das Thema  „Wandern“ eine kreative Metapher, um das Projekt zu entwickeln, den Berg zu stürmen und den Gipfel (engl. Summit) zu erklimmen. Gleichzeitig sollte es jeden Gründer daran erinnern, wie man Schritt für Schritt seine Geschäftsideen und Pläne umsetzt, um sein Ziel zu erreichen. „Wir möchten neue Anreize für Menschen mit kreativen Ideen schaffen, sich mit dem Thema Design Thinking auseinanderzusetzen. Vor Ort wird es neue Inhalte und weitere Start-Ups geben, die von Ihren Erfahrungen berichten können. Der Starters Summit 2019 hat in der ostwestfälischen Gründerszene einen starken Eindruck hinterlassen und der Berg ist als Logo fest mit dem Event verbunden“, sagt Projektteam-Mitglied Florence Niemann.

Rückblick 2019

Drei Tage, zehn Teams und jede Menge gute Ideen – das war der Starters Summit 2019. Am Ende des dreitägigen Workshops konnte sich das fünfköpfige Team mit „Study Connect“ durchsetzen. Ihre Idee: Einen Co-Study-Space schaffen, bei dem Studierende verschiedener Universitäten zusammenkommen, sich kennenlernen und austauschen können. Nicht nur ihr finaler Fünf-Minuten-Pitch überzeugt die Jury. „Wir haben uns für Study Connect entschieden, weil uns das Konzept am schlüssigsten erschien. Außerdem sehen wir Bedarf in diesem Bereich und ein Geschäftsmodell hinter der Idee“; betont Jurymitglied Daniel Blomeyer, Digital Consultant bei Comspace. Damit konnte sich das Team das Preisgeld von 1.000 Euro sichern.